Hexensage der Schneesturmhexen Denzlingen

 

Vor langer Zeit lebte einmal eine weise Frau mit Ihrem Mann in einem kleinen Dorf im tiefen Schwarzwald. Eines Tages bemerkte sie, dass sie die besondere Kraft besaß, einen Schneesturm herbeizurufen. Doch an einem weihnachtlichen Tag, als sie einen Schneesturm herbei rufen wollte, bemerkte das der Nachbarsbauer.

 

Er rief sofort eine Dorfsitzung ein. Die weise Frau und ihr Mann wunderten sich, weil die Straßen draußen wie ausgestorben waren. Plötzlich sahen Sie am Ende der Straße eine Scharr voller Menschen, mit Fackeln anlaufen, die riefen: "Verbrennt die Hexe, verbrennt die Hexe!". Sofort packten sie das Nötigste und verließen ihr Haus. Sie flohen aus dem Dorf und machten sich auf den Weg quer durch den Schwarzwald.

 

Es sollte ein langer Weg werden über Freiburg bis hin an den Mauracher Berg bei Denzlingen, wo sie sich schlussendlich nieder ließen. Doch jedes Jahr, zur 5. Jahreszeit, ziehen sie mit einem mächtigen Schneesturm umher, um ihr Unheil zu treiben.